Behandlung mit Botulinumtoxin (Botox)

Bei übermäßiger Aktivität der Kaumuskulatur im Rahmen einer craniomandibulären Dysfunktion (CMD) kann bei unzureichender Wirkung konservativer Maßnahmen (Schienen- und Physiotherapie) der Einsatz von Botulinumtoxin zur Minderung der Muskelaktivität erfolgen (Leitlinie der Fachgesellschaft). Weiterhin kann durch Minderung der Aktivität bestimmter mimischer Muskeln durch Botulinumtoxin eine Glättung von Gesichtsfalten erreicht werden. (Leitlinie der Fachgesellschaften). Sprechen Sie uns an!